Darmstädter Ferienkurse – Teil 3

18. Juli 2018

Festival: Tag 5; Juana: Tag 3

Wetter: Sonne, 31 Grad, man fühlt sich ekelig, aber langsam kommt das Festivalfeeling, wo einem sowas egal ist (trotzdem Memo an mich selbst: morgen Deo einpacken).

Tagesmotto: Solange du dich irgendwann am Tag einmal abschminkst, hast du dein Leben im Griff.

Gelernt: Neuseeland heißt auf Maori ‚Aotearoa‘.

Instagram-Account des Tages: @megansteller

Musik: Sitzfleisch ist antrainiert. Next station: Bayreuth. 🕰️

Musik, die aufm Handy läuft:

  1. Entdeckung des Tages: Chez 🍸

Was fehlt: Nächtliche Freibadsessions 🏊‍♀️

(Foto: Juana Zimmermann)


Links

Was sind die Darmstädter Ferienkurse (wikipedia.org)

Programm

Bei den Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt fliegen Clownfische durch eine Polit-Performance (Darmstädter ECHO)

Das Ensemble Nikel zu Gast bei den Internationalen Ferienkursen in Darmstadt (Darmstädter ECHO)

Juana Zimmermann

Echauffiert sich am liebsten über netzfreie Zonen, Opern und Chronobiologieverweigerern. Hat Kuwi, Muwi und ein bisschen Mewi, Kowi und Philo in Magister-Studierenden-Manier studiert, obwohl Bologna schon in ihrer Grundschulzeit beschlossene Sache war. Arbeitet nun nebenberuflich als musikalische Bildungsassistentin in Hannover, schreibt, liest und lektoriert ansonsten alles weg, was man ihr vorlegt, und bereitet eine Doktorarbeit in musikwissenschaftlicher Gender Studies vor.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.