Konzert für Maus und Sibelius

Neue Musik:

”Kann man denn davon leben?”

“Nein.”

Neue Musik ist ab jetzt ein Hobby. Kein Beruf.

Die berufliche Tätigkeit Neue-Musik-komponieren wird ab jetzt strengstens untersagt und darf nur noch rein hobbymäßig betrieben werden. Das Publikum hat abgestimmt und ist sich seit 1920 einig: “Das will doch keiner hören! Spielt doch mal richtige Musik!”

 

Ich gehe jetzt mal mit gutem Beispiel vorran und veröffentliche mein erstes Werk Neuer Musik ohne professionellen Anspruch:

 

 

 

Musikkritik:

“Kann man denn davon leben?”

“Nein”

 

Auch Musikkritik ist ab jetzt ein Hobby. Daher liefere ich die Interpretation meines Werkes gleich mit – natürlich rein hobbymäßig:

“…zwischen technischer Reproduzierbarkeit und Aleatorik surft es auf der Welle der Mediamorphose hin zu einer neuen Sachlichkeit und Nüchternheit, die der Komponist als die aufkommende Kälte der Digitalisierung als Dissimilation des Individuums von seinem natürlichen Bedürfnis nach Wärme versteht. Großartig.”

 

Und das soll nun die Zukunft der E-Musik sein?

“DAS IST JA WOHL DIE HÖHE!” mockieren sich die einen.

“Längst Realität”, resignieren die anderen.

 

 

Holger Kurtz

hat auf Anliegen seiner Eltern ("Mach doch besser was solides, Junge") von BWL zu Musikmanagement an der Universität des Saarlandes gewechselt. Dort hat er nach 323 Kaffees seinen Bachelor of Arts bestanden und studiert nun Musik- und Kulturmanagement (M.A.) in München. Mit seinen biblischen 24 Jahren hat er bereits alles erlebt und kennt das Internet noch aus der Zeit, als es noch schwarz-weiss war. Hört leidenschaftlich gerne Blues und ernste Musik. Die nmz wurde auf ihn aufmerksam, als er die nmz auf Twitte verbrannte und brennt selbst für Musikvermittlung. "Journalismus ist meine Kippe, aber Musik mein Nikotin." Peace I'm out.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.