La clemenza di Tito #LoremIpsum

mmauvs is on Mixlr

Kalender raus, mitschreiben: Am Sonntag, den 17. Januar 2016, um 17 Uhr wird wieder viel und scharf kommentiert, bis die Skype-Leitung schlappmacht!

Diesmal muss der gute alte Wolfgang Amadeus van, ähm, Mozart herhalten. Nicht-live aus der Brüsseler Oper La Monnaie streamt The Opera Platform dessen späte Oper La clemenza di Tito. Zeitgleich halten sich für euch Holger und Sebastian das LAN-Kabel vor den Mund und kommentieren das Geschehen live und exklusiv auf Mixlr, dem Deutschlandradio Kultur für Intellektuelle.

Den Stream der Oper gibt’s zu genannter Zeit hier:

http://www.theoperaplatform.eu/de/opera/mozart-la-clemenza-di-tito

Und damit keiner denkt, wir würden uns nicht gebührend auf das Werk vorbereiten, geben wir geben euch hiermit das heilige “Musik – mit allem und viel scharf”-Versprechen:

Mindestens einer der Moderatoren wird in der Nacht zuvor den Harenberg-Opernführer als Kopfkissen benutzt und sich für mindestens 30 Sekunden auf der Wikipedia-Seite der Oper aufgehalten haben.

Holger Kurtz

hat auf Anliegen seiner Eltern ("Mach doch besser was solides, Junge") von BWL zu Musikmanagement an der Universität des Saarlandes gewechselt. Dort hat er nach 323 Kaffees seinen Bachelor of Arts bestanden und studiert nun Musik- und Kulturmanagement (M.A.) in München. Mit seinen biblischen 24 Jahren hat er bereits alles erlebt und kennt das Internet noch aus der Zeit, als es noch schwarz-weiss war. Hört leidenschaftlich gerne Blues und ernste Musik. Die nmz wurde auf ihn aufmerksam, als er die nmz auf Twitte verbrannte und brennt selbst für Musikvermittlung. "Journalismus ist meine Kippe, aber Musik mein Nikotin." Peace I'm out.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.