#Podium2016 | Khaos-Kritik

Khaos-Konzert beim Podium-Festival 2016: Das wandelnde Publikum beeinflusste die Musik. Je nachdem, wie sich die Besucher bewegten (und wo), reagierten die neun Kammermusiker darauf. Die große Frage des von Mathias Halvorsen konzipierten Abends lautete: wie? Welcher Struktur folgten die Musiker und wer beeinflusste eigentlich wen?

Dieser gegenseitigen Beeinflussung stellen wir nun die einzig adäquate Art der Rezension gegenüber:

Zwei Autoren (Holger und Sebastian) schreiben je ein Wort, danach ist der andere dran. Los geht’s:

 


© Leo Higi

Holger Kurtz

hat auf Anliegen seiner Eltern ("Mach doch besser was solides, Junge") von BWL zu Musikmanagement an der Universität des Saarlandes gewechselt. Dort hat er nach 323 Kaffees seinen Bachelor of Arts bestanden und studiert nun Musik- und Kulturmanagement (M.A.) in München. Mit seinen biblischen 24 Jahren hat er bereits alles erlebt und kennt das Internet noch aus der Zeit, als es noch schwarz-weiss war. Hört leidenschaftlich gerne Blues und ernste Musik. Die nmz wurde auf ihn aufmerksam, als er die nmz auf Twitte verbrannte und brennt selbst für Musikvermittlung. "Journalismus ist meine Kippe, aber Musik mein Nikotin." Peace I'm out.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.