#domt16 | Was wir in Donaueschingen erreicht haben

Falls die Tabelle nicht ganz angezeigt wird, einfach das Gerät drehen ⤴️

Koala Fipsi Sebastian Holgers Penis
Kollegenkontakte vertiefen 🍆
Moritz Eggert die Hand schütteln wer ist M. Eggert? ✅✅!
Alexander Strauch hart ignorieren
ein Neue Musik-Konzert hören ohne Einzuschlafen
jeden Morgen gemeinsam frühstücken #familyqualitytime
kein mal die Pille danach brauchen
gute inhaltliche Diskussionen über Ästhetik & Digitalität führen
Tweet mit #Penisverlängerung bringen
Michael Rebhahn nicht mit Matthias Rebstock verwechseln
Theo Geissleier-Fankurve machen
nicht zwischen den Sätzen klatschen
nicht über Gender reden
den Ursprung der Donau besuchen
zum Festgottesdienst gehen
die Party früher verlassen um am nächsten Morgen ausgeschlafen und konzentriert zum Konzert gehen können
Matratzenlager
jeden Tag eine frische Unterhose anziehen
sich nicht für Philipp schämen
Holgers WItze lustig finden
keine Witze über Depussy machen
was Witziges machen
Programmhefttext mit dem Werk auf der Bühne in Verbindung bringen können
Peniswitze nicht in unangebrachten Situationen machen
beim Abschlusskonzert flitzen
mit einem Tinder-Date zum Konzert gehen
Konzerte einfach als “Ich fand’s schön” kommentieren

Juana Zimmermann

Tut heute dies, morgen jenes. Morgens schlafen, nachmittags Wissenschaft betreiben, abends schreiben, nach dem Essen kritisieren, wie ich gerade Lust habe, ohne je Schläfer, Wissenschaftler, Autor oder Kritiker zu werden.

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Holger sagt:

    Immernoch witzig. Isso.

  1. 15. Dezember 2020

    […] nicht mehr finden und geht deswegen den Weg der Introspektion. »Was ich beim Konzert denke«, »Wie wir unsere Zeit außerhalb der Konzerte verbringen.« Die selbstironische Introspektion ist Galgenhumor. Es gibt nichts mehr zu holen, die unter 1. […]

  2. 13. Januar 2022

    […] nicht mehr finden und geht deswegen den Weg der Introspektion. »Was ich beim Konzert denke«, »Wie wir unsere Zeit außerhalb der Konzerte verbringen.« Die selbstironische Introspektion ist Galgenhumor. Es gibt nichts mehr zu holen, die unter 1. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.